top of page

Warum Human Design mein Leben verändert hat

Um ehrlich zu sein war ich anfangs nicht wirklich begeistert von Human Design. Ich dachte mir “nicht schon wieder noch ein neues Supertool”.


Ich hatte dabei keine Ahnung was Human Design eigentlich bedeutete und wollte es auch nicht wissen. Ich war genervt, dass zunehmend mehr Menschen davon redeten. Und dann kam es so wie es kommen sollte. Ich wurde immer wieder damit konfrontiert und dachte mir, wenn auf einmal so viele Menschen davon begeistert sind… ist dann vielleicht doch etwas dran an der ganzen Sache?


Ich fing also an zu recherchieren. Zugegebenermaßen fand man im Internet gar nicht so viel davon - zumindest nicht deutschsprachig. Ich erstellte also mein eigenes Chart mit meinen Daten und bekam diese außergewöhnliche Grafik in Form eines menschlichen Oberkörpers in den Kästchen, Linien und Zahlen eingezeichnet waren. Aha dachte ich. Und jetzt?


Und damit begann meine eigene Human Design Reise


Ich begann zu recherchieren und wurde zur Verrückten, weil ich nicht mehr aufhören konnte, Informationen zu sammeln. Das war so spannend, was ich da alles herausfand. Und ich dachte mir einfach immer wieder: Das muss doch jeder wissen!


Ich war wirklich fasziniert davon, was diese Grafik anhand meiner Daten (Geburtsdatum + Geburtsuhrezit + Ort) aussagte. Einfach alles, was ich bin! Da ich mich schon länger mit mir selbst auseinandergesetzt hatte, wusste ich einiges bereits. Es war wie eine tiefe Zufriedenheit und ein inneres Ankommen, das alles nun auch so schwarz auf weiß zu sehen. Es war - ehrlich gesagt - eine Erleichterung. Wenn wir uns mit uns selbst beschäftigen, dann gibt es im Grunde ja nie eine Gewissheit. Wir vermuten etwas und arbeiten daran. Manchmal hilft es und manchmal nicht. Dann suchen wir weiter und überlegen, woran es sonst liegen könnte, dass wir so und so sind. Wo doch unsere Eltern und Geschwister vielleicht so und so sind. Und mit Human Design bekommst du deine ganz eigene Erklärung. Deine eigene Anleitung. Die ist wirklich einzigartig ist. Und damit dann eine Art Bestätigung zu bekommen, für die Dinge, die du vielleicht schon vermutet hast. An denen du gearbeitet hast - oder auch nicht. Warum manches davon funktioniert hat und warum manches eben nicht funktioniert hat. Das ist mit das schönste und befreiendste Gefühl, was ich jemals hatte. Und das sollte jeder Mensch haben!


Das Chart bist nicht DU!


Was ein wichtiger Punkt ist, den man nicht außer Acht lassen darf ist das: Das Chart bist nicht DU! Das Chart ist dein Potenzial, deine Essenz. So wie du auf diese Welt gekommen bist. Im Laufe deiner Entwicklung hast du viele Eindrücke von außen aufgenommen. Erziehung, Schule, all die Erfahrungen haben dich geprägt und zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Wenn du beginnst, sich mit dir selbst und deinen Prägungen auseinanderzusetzen, dann wickelst du Schicht für Schicht ab.


Schicht für Schicht


Persönlichkeits-Ent-wicklung. Bis du, im Grunde, zu deiner wahren Essenz kommst. Und DAS ist dein Chart, dein Human Design! Das heißt also, nur weil du dein Chart kennst, bist du nicht automatisch verändert und diese Veränderung klappt auch nicht von heute auf morgen.

Aber wie cool ist es bitte, wenn du auf einmal deinen eigenen Plan hast und deine Aufgabe ist es nun dahin zu kommen? Du weißt einfach in welche Richtung du gehen musst, anstatt wild im Universum herum zu suchen, wohin die Reise geht.


Alles Liebe,

Katharina

Comments


bottom of page